Theratalk® Site-Map Eheberatung, Paartherapie und Partnerschaftstests online Login zum Partnerschaftstest-System und zur Paartherapie bzw. Eheberatung online 
       Home       Partnerschaftstest       R.A.S.       Eheberatung       Kontakt       Material       Presse   
 
     
 Ressourcen-Aktivierungs-System 
 

Direkt weiter zum Ausfüllen der Ressourcen-Aktivierungs-Module im Partnerschaftstest - System

Ressourcen-Aktivierungs-Modul Sexuelle Wünsche

Dieses Ressourcen-Aktivierungs-Modul hilft Ihnen, Ihr Sexualleben ohne großen Aufwand zu verbessern. Bei jedem zweiten Mann und jeder zweiten Frau ließe sich die Anzahl erfüllter sexueller Wünsche mindestens verdoppeln. Denn in praktisch jeder Partnerschaft schlummern ungenutzte Reserven zur Verbesserung der sexuellen Zufriedenheit.

Das Modul "Sexuelle Wünsche" ist in der Zeitschrift Stern (Ausgabe 17/2006) der Tipp für sexuell unzufriedene Paare.


Die Zeitschrift PETRA (Oktober 2004) testete das Modul "Sexuelle Wünsche" mit dem Ergebnis:

"PETRA-Fazit: Man bekommt für wenig Aufwand viele Tipps, die sich sofort anwenden lassen".

Wie funktioniert das Modul Sexuelle Wünsche?

Eine große Studie an über 2300 Paaren verdeutlicht, was das Ressourcen-Aktivierungs-Modul "Sexuelle Wünsche" bewirkt. Die teilnehmenden Männer bekamen im Mittel lediglich 35% ihrer sexuellen Wünsche erfüllt. Bei den Frauen waren es 44%. Es überwiegen also die nicht erfüllten sexuellen Wünsche mit 65% bei Männern und 56% bei Frauen, wie die folgende Grafik zeigt:

Erfüllte und unerfüllte sexuelle Wünsche

Das entscheidende Ergebnis der Studie ist, dass sich die nicht erfüllten sexuellen Wünsche noch einmal in zwei Teile aufteilen lassen. Und zwar in Wünsche, die der Partner nicht erfüllen möchte (29% bei Männern und 16% bei Frauen), und in Wünsche, die der Partner gern erfüllen würde, die er aber nicht erfüllen kann, weil er sie nicht kennt und auch nicht zuverlässig vermuten kann (36% bei Männern und 40% bei Frauen):

Einen großen Teil der unerfüllten sexuellen Wünsche würde der Partner gern erfüllen.

Wenn es gelingen würde, dem Partner ganz gezielt die sexuellen Wünsche bekannt zu machen, die er sowieso gern erfüllen würde, könnten also insgesamt 71% der sexuellen Wünsche der Männer und 84% der sexuellen Wünsche der Frauen erfüllt werden:

Wesentlich mehr sexuelle Wünsche könnten erfüllt sein.

Das Problem ist "lediglich", dass das Äußern von sexuellen Wünschen sehr stark mit Scham besetzt ist. Die meisten Menschen halten ihre intimsten Wünsche aus gutem Grund zurück: Sie wollen keine sexuellen Wünsche verraten, die der Partner möglicherweise ablehnen könnte, sondern nur diejenigen, bei denen sie sicher sind, dass sie auf positive Resonanz stoßen werden. Aber welche Wünsche das sind, wissen sie ja nicht vorher und sagen deshalb lieber nichts. Dieses Problem löst das Ressourcen-Aktivierungs-Modul "Sexuelle Wünsche", indem es gezielt und ausschließlich die sexuellen Wünsche sichtbar macht, die der Partner auch gern erfüllen würde:

Das macht das Modul Sexuelle Wünsche sichtbar.

Das funktioniert so: Jeder Partner füllt das Modul "Sexuelle Wünsche" für sich allein am Computer aus. Dabei bekommt er zu etwa 200 sexuellen Aktivitäten, die von erfahrenen Therapeuten sorgfältig ausgewählt wurden, jeweils mehrere Fragen gestellt. Aus den Antworten lässt sich später für jeden Partner genau berechnen, welche Wünsche des anderen er "gefahrlos" zusätzlich erfüllen kann. Was von einem nicht gewünscht wird oder was der andere nicht erfüllen möchte, wird auch nicht zurückgemeldet, so dass sich die Partner beim Ausfüllen nicht aus Scham zurückhalten müssen. (Was Sie zur Fertigstellung der Auswertung tun müssen, wird Ihnen im Testsystem unter "Auswertung ansehen" Schritt für Schritt erklärt.)

Wenn Sie oder Ihr Partner zu der Mehrzahl der Menschen gehören, die Schwierigkeiten damit haben, einander die eigenen sexuellen Wünsche konkret und detailliert zu beschreiben, dann kann das Modul "Sexuelle Wünsche" Ihnen helfen, sexuell zufriedener zu werden.

Die Wirksamkeit dieses Moduls wurde in zwei großen wissenschaftlichen Studien untersucht und belegt.

Die Durchführung dieses Moduls kostet 12,50 Euro pro Partner bzw. 25,- Euro pro Paar. Mit diesem Beitrag fördern Sie unsere Forschung zugunsten glücklicher Partnerschaften. Den Gutschein, den Sie benötigen, um das Modul durchzuführen, können Sie auch verwenden, um Ihren Partner bzw. Ihre Partnerin zu diesem Modul einzuladen oder um gute Freunde zu beschenken.

Aktion: Im Rahmen des 20-jährigen Bestehens unseres Projekts bieten wir die Durchführung der R.A.S.-Module ab sofort für eine begrenzte Zeit kostenlos an. Wenn Sie unser Projekt fördern möchten, sind Sie jedoch herzlich eingeladen, auch weiterhin kostenpflichtige Gutscheine zu erwerben. Der Gutschein-Code für die kostenlose Durchführung lautet:

1996-2016-0020-ther-apie

Bearbeitungszeit: Durchschnittlich etwa 75 Minuten.

Bevor Sie das Modul durchführen, lesen Sie bitte unsere Informationen zum Datenschutz.

Weiter zum Partnerschaftstest - System, um das Modul durchzuführen ...


© 1996 - 2016 Dr. Ragnar Beer - Paartherapie, Eheberatung, Paarberatung und Partnerberatung online, Partnerschaftstest
Auf dieser Website veröffentlichte Daten, Grafiken und Texte sind urheberrechtlich geschütztes Material.
theratalk.de ist ein wissenschaftliches Projekt am Institut für Psychologie der Universität Göttingen.