Theratalk® Site-Map Eheberatung, Paartherapie und Partnerschaftstests online Login zum Partnerschaftstest-System und zur Paartherapie bzw. Eheberatung online 
       Home       Partnerschaftstest       R.A.S.       Eheberatung       Kontakt       Material       Presse   
 
     
 

zurück zur Übersicht

Pressemitteilung vom 03.05.2005

Modul "Sexuelle Wünsche": Wenig Aufwand - viel Nutzen

Unter dem Titel "Wenig Aufwand, viel Nutzen" wird auf dem 23. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, das in diesem Jahr vom 5. bis 7. Mai in Dresden stattfindet, eine aktuelle Studie zur Wirksamkeit einer unkonventionellen Maßnahme zur Verbesserung der sexuellen Zufriedenheit vorgestellt. Die Studie wurde im Rahmen des Projektes Theratalk am Institut für Psychologie der Georg-August-Universität Göttingen durchgeführt.

Durch ein Modul im Ressourcen-Aktivierungs-System, das wie ein Online-Partnerschaftstest ausgefüllt wird, finden beide Partner unerfüllte sexuelle Wünsche heraus, die der Andere gern erfüllen würde. Die Wirksamkeit beruht darauf, dass etwa 36% bis 40% der sexuellen Wünsche von Männern und Frauen lediglich deshalb nicht erfüllt werden, weil der Partner diese Wünsche gar nicht kennt. Würde er sie kennen, würde er sie aber gern erfüllen. Diese Wünsche macht das Ressourcen-Aktivierungs-Modul "Sexuelle Wünsche" sichtbar, ohne dass dabei im persönlichen Gespräch erst einmal eine hohe Schamgrenze überwunden werden muss. Das ist entscheidend, denn aus therapeutischer Erfahrung wird deutlich, dass kaum etwas so schwierig ist, wie über eigene konkrete sexuelle Wünsche zu sprechen.

Durch das Modul bekommen die Teilnehmer also Sextipps mit der Besonderheit, dass jeder Tipp aus den Daten des jeweiligen Paares individuell abgeleitet wird. Damit schafft dieser "Sextest" etwas, was Sex-Ratgeber in Buchform seit Jahrzehnten vergeblich versuchen: Den Partnern Sextipps zu geben, die auf ihre Partnerschaft tatsächlich zutreffen. Nachdem die Wirksamkeit dieses Vorgehens erstmals 2004 in einer Studie belegt wurde, wurde sie nun auch mit einer noch größeren Anzahl an Teilnehmern untersucht.

An der aktuellen Studie nahmen 297 sexuell unzufriedene Männer und Frauen teil, die jeweils etwa 70 Minuten benötigten, um das Modul "Sexuelle Wünsche" im Internet zu bearbeiten. Das Ergebnis in Form einer Übersicht über die unerfüllten sexuellen Wünsche des Partners, die man selbst gern erfüllen würde, bekamen die Teilnehmer direkt im Anschluss zu sehen.

Sechs Wochen später zeigt sich eine hervorragende Wirksamkeit dieser einfachen Maßnahme in mehrfacher Hinsicht:

  • Bei Männern wie auch bei Frauen zeigt sich eine bedeutsame Verbesserung der sexuellen Zufriedenheit. 63 Prozent der Männer und 66 Prozent der Frauen berichten über eine deutlich gesteigerte sexuelle Zufriedenheit.
  • Männer und Frauen fühlen sich nach Durchführung des Moduls von Ihren Partnern auf sexuellem Gebiet bedeutsam besser verstanden.
  • Männer und Frauen lernen durch das Modul die sexuellen Wünsche Ihrer Partner bedeutsam besser kennen, was die Partner auch bestätigen.

Auch die Kommunikation über Sex verbessert sich deutlich:

  • Männer und Frauen teilen nach Durchführung des Moduls ihre sexuellen Wünsche bedeutsam offener mit, was die Partner auch bestätigen.
  • Männer geben an, dass ihre Partnerinnen nach Durchführung des Moduls bedeutsam häufiger zeigen, wenn sie Lust auf Sex haben.

Die hohe Wirksamkeit macht das Modul "Sexuelle Wünsche" zu einer Maßnahme, deren Kosten/Nutzen-Verhältnis sich kaum übertreffen lässt. Dies ist besonders wichtig, weil sexuelle Unzufriedenheit einerseits das häufigste Problem in Partnerschaften darstellt. Andererseits schrecken die meisten Partner aber vor einer Therapie bei einem Therapeuten zurück, weil sie für viele unerschwinglich ist oder aus anderen Gründen, z.B. aufgrund von Schamgefühlen, von vornherein abgelehnt wird. Durch das Modul "Sexuellle Wünsche" im Ressourcen-Aktivierungs-System kann also eine große Versorgungslücke verkleinert werden.

Weiterführende Links

Das Modul "Sexuelle Wünsche" steht unter der Adresse www.theratalk.de/ressourcenaktivierungs_system.html öffentlich zur Verfügung.

zurück zur Übersicht


© 1996 - 2018 Dr. Ragnar Beer - Paartherapie, Eheberatung, Paarberatung und Partnerberatung online, Partnerschaftstest
Auf dieser Website veröffentlichte Daten, Grafiken und Texte sind urheberrechtlich geschütztes Material.
theratalk.de ist ein wissenschaftliches Projekt am Institut für Psychologie der Universität Göttingen.
Datenschutz