Theratalk® Site-Map Eheberatung, Paartherapie und Partnerschaftstests online Login zum Partnerschaftstest-System und zur Paartherapie bzw. Eheberatung online 
       Home       Partnerschaftstest       R.A.S.       Eheberatung       Kontakt       Material       Presse   
 
     
 

zurück zur Übersicht

Pressemitteilung vom 17.05.2004

Partnerschaftstest als Therapie gegen Frust beim Sex

Die Wirksamkeit des Ressourcen-Aktivierungs-Moduls Sexuelle Wünsche, das zunächst im Rahmen einer wissenschaftlichen Studie im Projekt Theratalk (www.theratalk.de) zur Verbesserung der sexuellen Zufriedenheit in der Partnerschaft angeboten wird, wurde nun bestätigt. Die Ergebnisse der Studie zu dieser neuartigen "Mini-Therapie" werden auf dem diesjährigen Symposium Klinische Psychologie und Psychotherapie der Fachgruppe Klinische Psychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie vorgestellt. Das Symposium findet vom 20. bis zum 22. Mai in Halle statt.

Unzufriedenheit mit der Sexualität ist ein Problem, dass bei Paaren sehr oft anzutreffen ist. Sehr häufig ist es Auslöser für einen Seitensprung und für viele andere Komplikationen. Da es sich bei der Sexualität um einen besonders mit Scham besetzten Bereich handelt, fällt es vielen Paaren schwer, darüber ins Gespräch zu kommen, sich über sexuelle Wünsche auszutauschen oder gar Dritte zu Rate zu ziehen.

Im Rahmen des am Institut für Psychologie der Universität Göttingen angesiedelten Projektes Theratalk wurde deshalb diese besonders niederschwellige "Mini-Therapie" entwickelt, mit der breite Kreise der Bevölkerung erreicht werden können. Sie hat die Form eines ausführlichen anonymen Ressourcen-Aktivierungs-Moduls mit individueller Rückmeldung. Das Modul Sexuelle Wünsche, das dabei wie ein Online-Partnerschaftstest von jedem der Partner ausgefüllt werden muss, besteht aus ca. 200 potentiell angenehmen sexuellen Aktivitäten, zu denen jeweils 4 Fragen gestellt werden.

Durch eine geschickte Zusammenführung der Antworten beider Partner ermöglicht es dieses Verfahren, sexuelle Wünsche des Partners herauszufinden, die besonders leicht zu erfüllen sind. So kann eine befriedigendere Sexualität erreicht werden ohne zunächst die Gesprächsbarriere überwinden zu müssen.

Da es sich bei Theratalk um ein wissenschaftliches Projekt handelt, spielen Studien zur Wirksamkeit der therapeutischen Angebote eine zentrale Rolle. An der aktuellen Studie nahmen 111 Männer und Frauen teil, die in ihrer Partnerschaft im sexuellen Bereich nicht zufrieden waren. Es zeigt sich eine ausgesprochen gute Wirksamkeit des Verfahrens:

  • 65% der Männer und 68% der Frauen fanden das Ressourcen-Aktivierungs-Modul nützlich für ihr Sexualleben, was sich in einer Verbesserung ihrer sexuellen Zufriedenheit zeigt.
  • 25% der Männer und 20% der Frauen, die vor der Durchführung des Moduls im unzufrieden Bereich waren, waren sechs Wochen danach sogar zufrieden oder sehr zufrieden.
  • Sowohl Männer als auch Frauen berichteten, die sexuellen Wünsche ihres Partners durch das Modul besser kennengelernt zu haben.

Auch die Kommunikation der Partner verbessert sich durch das Modul. Besonders gute Effekte ergaben sich dabei in Bezug auf die Kommunikation über sexuelle Wünsche bei Frauen:

  • Die Frauen berichteten, ihre sexuellen Wünsche nach Durchführung des Moduls offener mitzuteilen als vorher.
  • Letzteres bestätigen die Daten der Männer: Die Männer berichteten, dass ihre Partnerinnen mit ihnen generell offener über Sex redeten und insbesondere ihre sexuellen Wünsche offener mitteilten als vor Durchführung des Ressourcen-Aktivierungs-Moduls.
  • Männer gaben an, dass ihre Partnerinnen nach Durchführung des Moduls häufiger als vorher zeigten, wenn sie Lust auf Sex hatten.

Das Ressourcen-Aktivierungs-Modul Sexuelle Wünsche ist unter der Adresse /ressourcenaktivierungs_modul_sexuelle_wuensche.html im Internet zu finden. Zur Durchführung ist keine spezielle Software nötig.

zurück zur Übersicht


© 1996 - 2018 Dr. Ragnar Beer - Paartherapie, Eheberatung, Paarberatung und Partnerberatung online, Partnerschaftstest
Auf dieser Website veröffentlichte Daten, Grafiken und Texte sind urheberrechtlich geschütztes Material.
theratalk.de ist ein wissenschaftliches Projekt am Institut für Psychologie der Universität Göttingen.